Sängerkreis: Fulda-Werra-Weser Hann. Münden e.V.
Home/Link/
Termine 2017/2018
Kreisvorstand
Bezirksvorsitzende
Chöre im Kreis
News
Chronik
Ehrungsordnung
Felix
Impressum

 Neu Ehrungsordnung im Sängerkreis

EHRUNGSORDNUNG - SK Fulda-Werra-Weser - 27.06.2016 .pdf
Download

 

Ehrungsantrag

Formular - EHRUNGSANTRAG Ehrung SK F-W-W.pdf
Download

 

Merkblatt Ehrungen

 

Merkblatt EHRUNGEN Sängerkreis Fulda-Werra-Weser.pdf
Download

 

Zelter-Plakette

 

                                    Louis-Spohr-Plakette

 

Sängerkreis Fulda –
Werra - Weser e.V. von 1955

 

Zelter-Plakette

Die Zelter-Plakette wurde am 7. August 1956 von Bundespräsident Theodor Heuss „als Auszeichnung für Chorvereinigungen, die sich in langjährigem Wirken besondere Verdienste um die Pflege der Chormusik und des deutschen Volksliedes und damit um die Förderung des kulturellen Lebens erworben haben“ (Stiftungserlass) gestiftet.

Gemäß den „Richtlinien für die Verleihung der Zelterplakette“ von 1956 mit Ergänzung von 1960 wird die Zelter-Plakette frühestens aus Anlass des 100-jährigen Bestehens eines Chores auf dessen Antrag durch den Bundespräsidenten verliehen. Voraussetzung für die Verleihung ist der Nachweis, dass sich der Chor in ernster und erfolgreicher musikalischer Arbeit der Pflege des Chorgesanges gewidmet und im Rahmen der örtlich gegebenen Verhältnisse künstlerische oder volksbildende Verdienste erworben hat.

Die Plakette zeigt auf der Vorderseite Carl Friedrich Zelter (1758-1832) – Gründer der ersten Liedertafel und Direktor der Sing-Akademie zu Berlin – auf der Rückseite den Bundesadler mit der Umschrift „Für Verdienste um Chorgesang und Volkslied“[1]. Sie wird traditionsgemäß am Sonntag Laetare drei Wochen vor Ostern in einem zentralen Festakt vom Bundespräsident oder dessen Vertreter zusammen mit einer Urkunde überreicht.

Nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Chorverbände e. V. wurden in den Jahren von 1957 bis 2002 insgesamt 9.755 Zelter-Plaketten verliehen, darunter 60 Plaketten an Chöre im Ausland. Im Jahr 2009 wurde die Plakette an 133 Chöre verliehen.

Eine vergleich



 

Vereine / Chöre des Sängerkreises, die mit der „Zelter - Plakette“ ausgezeichnet wurden:

 

Verein / Chor:

 

Gegründet:

Ausgezeichnet:

Chorvereinigung Hedemünden

1837

 

Chorgemeinschaft „Liederkranz-Germania“ Volkmarshausen

1845

 

Männergesangverein „Concordia“ Hemeln

1860

28.Mai 1965

Männergesangverein „Concordia“ Imbsen

1868

 

Gesangverein Escherode

1872

 

Gesangverein „Germania“ Lutterberg

1874

 

Chorgemeinschaft Landwehrhagen

1875

 

Männergesangverein Vaake

 

Männergesangverein „Germania“ Oberode

1876

 

Männergesangverein „Concordia“ Barlissen

1877

 

Gemischter Chor „Concordia“ Nieste

 

Männergesangverein Oberscheden

1879

1979

Männergesangverein „Germania“ Bühren

 

Vereinigte Sängerchöre Güntersen

1880

1980

Männergesangverein „Liederkranz“ Jühnde

 

Männergesangverein Nienhagen

1882

 

Gemischter Chor Scheden

 

Sport- und Gesangverein Lippoldshausen

1883

 

Männergesangverein „Freundschaftsbund“ Meensen

 

Chorgemeinschaft „Luther“ Mielenhausen

 

Gesangverein „Liedertafel“ Wiershausen

 

Männergesangverein „Harmonia“ Laubach

1984

 

Gemischter Chor Gimte

1885

1985

Männergesangverein „Concordia“ Ellershausen

1886

 

Mündener Chorvereinigung

1898

 

Gemischter Chor Speele

1905

2005

 Tampenjungs Gimte

1992

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sängerkreis Fulda – Werra - Weser e.V. von 1955

 


Der Mitteldeutsche Sängerbund (MSB) stiftete 1964, auf Anregung des damaligen Präsidenten Waltari Bergmann, das “Sonderehrenzeichen in Gold“.

Das Sonderehrenzeichen in Gold ist nach der Louis - Spohr – Plakette die zweithöchste Auszeichnung, die der MSB zu vergeben hat. Es wurde gestiftet für hervorragende Verdienste um den Chorgesang und für engagierte Mitarbeit im MSB.

Das „Sonderehrenzeichen in Gold“ des MSB trägt im Mittelpunkt das bekannte Bild des

Minnesängers „Walter von der Vogelweide“

 

 

 

Mitglieder des Sängerkreises, die mit dem „Sonderehrenzeichen in Gold des MSB“ ausgezeichnet wurden:

 

Name:

 

Ausgezeichnet:

Hermann Hitzing +

1968

Karl Rettberg +

1970

Hermann Lüter +

1973

Herbert Piehler +

1973

Wilhelm Weidemann +

1973

Fritz Michalski +

1976

Heinrich Schöneseifer +

1980

Karl Gerhard Schütz

1982

Reinhold Danne +

1983

Hans Gasau +

1983

Alwin Frommert

1985

Hans – Werner Hellwig

1987

Ingeborg Puch

1996

Johanna Beyer

1999

Horst Hartmann

2000

Karl – Heinz Franken

2001

Heinz Isenberg

2001

Eduard Jaschinski

2001

Erich Lotze

2002

Gerhard Lumplesch

2002

Heinz Ganz

2005

Arthur Liefke

2005

Dieter Mergard

2005

Willi Pape

2005

Ruth Strecker

2007

Klaus Burhenne

2009

 

 

 

 

 

Der Mitteldeutsche Sängerbund (MSB) ehrte 1959 Louis Spohr zum 100. Todestag mit der Stiftung der “Louis – Spohr - Plakette“.

Dies ist die höchste Auszeichnung, die der MSB zu vergeben hat.

 

 

 

 

 

 

Mitglieder des Sängerkreises sowie Kommunalpolitiker und politische Beamte, die aus unserer Region mit der „Louis – Spohr - Plakette des MSB“ ausgezeichnet wurden:

 

Name:

 

 

Ausgezeichnet:

Fritz Michalski +

Landrat des Landkreises Münden

1971

Karl – Wilhelm Lange

Stadtdirektor der Stadt Münden

1989

Alwin Frommert

Kreisvorsitzender Sängerkreis Fulda – Werra - Weser

1994

Armin Hoffarth

Bürgermeister der Stadt Hann. Münden

2000

Heinrich Rehbein

Landrat des Landkreises Göttingen

2002

Karl Gerhard Schütz

Kreisvorsitzender Sängerkreis Fulda – Werra - Weser

2008

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spohr